Geschwister-Scholl-Haus

Das heutige "Geschwister-Scholl-Haus" wurde 1903 vom Architekten Kienzle im Auftrag der Familie Remshardt erbaut. Nach kurzer Zeit wurde es von der jüdischen Familie Guggenheimer erworben. Sie flohen 1939 nach New York. Von 1933-1939 wohnten die bedeutendsten Vertreter des Deutschen Widerstandes, die Geschwister Hans und Sophie Scholl, in diesem Haus in der Ulmer Olgastraße. Nach ihnen wurde das Gebäude 2005 durch die Stadt Ulm offiziell Geschwister-Scholl-Haus genannt.

Es beherbergt heute das Gesundheitszentrum Geschwister-Scholl-Haus. Im Foyer findet sich eine Erinnerungsstätte mit Stelen, welche an die Geschichte des Vorbewohner erinnern.

Das Geschwister-Scholl-Haus finden Sie im Internet hier: www.gsh-ulm.de

Kundenbereich

Kunde
Login

Call Back
SOLLEN WIR SIE ANRUFEN?

Name
Firma
Nummer
 
Ihre Daten werden nicht
an Dritte weiter gegeben. Die
Erklärung und Bestimmungen zum
Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.